<< zurück materialien.fgje.de vor >>  
  FGJE StartseiteC·A·P Startseite  
FGJE Homepage    
Start
pixel Europa pixel Demokratie pixel Zuwanderung pixel
 
 

Vorwort

Demokratie lebt vom Streit, von der Diskussion um den richtigen Weg. Deshalb gehört zu ihr der Respekt vor der Meinung des anderen. [Richard von Weizsäcker]

Rechtsextremismus, Totalitarismus und gewaltverherrlichende Ideologien scheinen immer wieder nicht nur jungen Menschen einen verführerischen Ausweg aus dem mühseligen ‚demokratischen’ Ringen um Kompromisse und Mehrheits-entscheidungen zu bieten. Diese scheinbaren Alternativen beziehen ihre dunkle Magie von einer ‚natürlichen’ Klarheit und suggerieren klare Lösungen für komplexe Probleme. Demokratie kann dagegen keine einfachen Lösungen bieten - sie kann kein endgültiges Rezept des Glückes offerieren, sondern versteht sich als ein Prozess, der nur durch ständige Zweifel und Nachbesserungsbemühungen am Leben gehalten werden kann. Es ist gerade diese Eigenart der Demokratie die besondere Anforderungen an die Bildung stellt.

Die nachhaltigste Form der Bekämpfung von Rechtsextremismus, Fremdenfeindlichkeit, Intoleranz und Gewalt ist deshalb die Schaffung und Stärkung einer fest verankerten ‚demokratischen Kultur’. Denn hier ist die Essenz der Demokratie zu suchen – im täglichen Miteinander, in der gemeinsamen Verhandlungs- und Konfliktlösungskultur. Nur wenn hier frühzeitig demokratische Kompetenzen ausgebildet werden, können wir langfristig unser demokratisches Miteinander stärken und zerstörerischem Extremismus überzeugend entgegentreten. Als schwierige Ausgangslage erweist sich hierbei jedoch der Umstand, dass viele Menschen mit dem Begriff Demokratie hoch-politische Dinge verbinden.

Politikverdrossenheit wird somit gleichermaßen zu Demokratie-verdrossenheit. Die Bemühungen gegen rechtsextreme und undemokratische Verhaltens- und Auseinandersetzungsformen müssen daher mit Maßnahmen flankiert werden, die ein erweitertes, alltagsrelevantes Demokratieverständnis vermitteln und fördern.

Die Projekte im Rahmen von entimon setzen an dieser Stärkung demokratischer Prinzipien bei der Herbeiführung von alltäglichen Entscheidungen an.

Auch „Demokratie – Just do it!?“ möchte ganz gezielt auf die Demokratie als Lebensform verweisen, diese Lebensform üben und somit in den alltäglichen Umgang Jugendlicher und Erwachsener einführen.

Ich würde mich freuen, wenn die vorliegende Dokumentation über die Entwicklung eines Seminarkonzepts auf ein großes Interesse stoßen würde und damit später eine Vielzahl von Menschen in den eigentlichen Seminaren „Demokratie- Just do it?!“ neue, demokratische Handlungsoptionen in einem Konfliktfall kennen lernen könnten.

Stefan Rappenglück
(Leiter der Forschungsgruppe Jugend und Europa)

 

 

Demokratie - Just do it?!

Vorwort lesen  
Einleitung lesen  
Seminarkonzept    
Demokratie - just do it!? info pdf-download
"Betzavta" - Miteinander info pdf-download
Fishbowl-Diskussionsmethode info pdf-download
Seminarablauf info  
Übung 1: Begriffsklärung info pdf-download
Übung 2: Vertrag info pdf-download
Übung 3a: Freiheit II info pdf-download
Übung 3b: Traumhaus info pdf-download
Übung 4: Kürbis info pdf-download
Übung 5: Samoa Kreis info pdf-download
Evaluation    
Design   pdf-download
Ergebnisse   pdf-download
Schlussfolgerungen   pdf-download
Bibliographie   pdf-download



 

Gefördert im Rahmen des Aktionsprogramms "Jugend für Toleranz und Demokratie - gegen Rechtsex-tremismus, Antisemitismus und Fremdenfeindlichkeit.

 

 
         
 
2004-06
 
Zuletzt aktualisiert: 12.02.2004