<< zurück materialien.fgje.de vor >>  
  FGJE StartseiteC·A·P Startseite  
FGJE Homepage    
Start
pixel Europa pixel Demokratie pixel Zuwanderung pixel
 
 

Das Seminarkonzept

"Betzavta" - Miteinander: Ein Programm aus Israel

Dem Betzavta -Konzept liegt bei der Bearbeitung von Konflikten folgende Annahme zugrunde: Wenn in einem Konfliktfall die beteiligten Personen anerkennen, dass das Recht auf freie Entfaltung für alle Menschen gleichermaßen gilt, wird die anschließende Konfliktregelung zu einer Erweiterung der Möglichkeiten aller Beteiligten führen.

Dies scheint auf den ersten Blick ein Widerspruch zu sein: Wie kann die Anerkennung des Rechts auf Entfaltung des anderen meine Freiheit erweitern? Die Freiheit des anderen schränkt mich doch nach herkömmlichem Denken eher ein: Entweder wird eine Minderheitenmeinung durch einen Mehrheitsbeschluss komplett übergangen oder es wird nur ein (oftmals fauler) Kompromiss erreicht, der die Freiheit beider einschränkt.

Betzavta hinterfragt mit überraschenden Seminareinheiten die ausgetretenen und unbefriedigenden Pfade herkömmlicher Konfliktlösung und stellt an ihre Stelle ein Konzept kreativer Konfliktregelung. Mithilfe seiner besonderen Konflikt-Dilemma-Methode erzielt es zunächst die wesentliche Voraussetzung für einen toleranten Umgang miteinander: die Bereitschaft zur gegenseitigen Anerkennung des Rechts auf freie Entfaltung. Auf dieser Basis greifen anschließend die vier Schritte demokratischer Entscheidungsfindung und bieten den Konfliktparteien ein wertvolles Handwerkszeug für einen neuartigen Umgang mit Konflikten.

Betzavta fördert die Konfliktkompetenz des Einzelnen. Es wird keine dritte Person zur Vermittlung zwischen den streitenden Parteien benötigt. Hierin besteht der wesentliche Unterschied zu Mediations- und Streitschlichtungsprogrammen.

Unter dem Titel Betzavta (dt.: Miteinander) wurde 1988 am Jerusalemer Adam Institute for Democracy and Peace von Uki Maroshek-Klarman ein Bildungsprogramm entwickelt, mit dem Ziel, die Erziehung zur Demokratie in Israel zu fördern. Es wurde sowohl im schulischen wie außerschulischen Bereich eingesetzt und in langfristigen Studien evaluiert.

Das Konzept wurde 1995 vom Centrum für angewandte Politikforschung an der Universität München mit Unterstützung der Bertelsmann Stiftung für die Anwendung in Deutschland adaptiert und in 20 Testseminaren mit über 500 Teilnehmerinnen und Teilnehmern aus dem gesamten Bundesgebiet getestet. Seither wird es in Behörden, Schulen, bei der Polizei und in verschiedenen Tagungshäusern eingesetzt.

 

Informationen zu "Betzavta"(als pdf-Download)

 

 

Demokratie - Just do it?!

Vorwort lesen  
Einleitung lesen  
Seminarkonzept    
Demokratie - just do it!? info pdf-download
"Betzavta" - Miteinander info pdf-download
Fishbowl-Diskussionsmethode info pdf-download
Seminarablauf info  
Übung 1: Begriffsklärung info pdf-download
Übung 2: Vertrag info pdf-download
Übung 3a: Freiheit II info pdf-download
Übung 3b: Traumhaus info pdf-download
Übung 4: Kürbis info pdf-download
Übung 5: Samoa Kreis info pdf-download
Evaluation    
Design   pdf-download
Ergebnisse   pdf-download
Schlussfolgerungen   pdf-download
Bibliographie   pdf-download



 

Gefördert im Rahmen des Aktionsprogramms "Jugend für Toleranz und Demokratie - gegen Rechtsex-tremismus, Antisemitismus und Fremdenfeindlichkeit.

 

 
         
 
2004-06
 
Zuletzt aktualisiert: 12.02.2004